„Runtastic“ 6 Monate gratis nutzen und bei der NÖ-Challenge teilnehmen

Egal ob man gerne wandert, läuft oder am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs ist, von 1. Juni bis 17. September zählt jede Minute Bewegung in der freien Natur. In diesem Zeitraum sucht SPORT.LAND.Niederösterreich mithilfe von „Runtastic“ und in Kooperation mit den beiden NÖ-Gemeindevertreterverbänden die aktivste Gemeinde Niederösterreichs.
Mit diesem flächendeckendem Wettbewerb wollen wir alle Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, von jung bis alt, zur regelmäßigen Bewegung motivieren.

„Heimat bist du großer Töchter und Söhne“ heißt es in der österreichischen Bundeshymne. Im Rahmen der vom SPORT.LAND.Niederösterreich initiierten „NÖ-Challenge“ lautet das Motto bald „Gemeinden bist du aktiver Bewohner“. Ab 1. Juni 2017 startet der Wettbewerb, bei dem alle Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher mithelfen können, ihre Gemeinde zur aktivsten des Bundeslandes zu machen. Alles was sie dafür tun müssen lässt sich in nur drei Schritten erklären: 1. Schritt: „Runtastic-App“ auf das Smartphone laden, 2. Schritt: Button der „NÖ-Challenge“ aktivieren, 3. Schritt: Sport treiben und sich so viel wie möglich bewegen. Jede sportliche Minute wird anschließend von der App dokumentiert und gleichzeitig automatisch auf das Bewegungskonto der jeweiligen Gemeinde gutgeschrieben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei immer die Möglichkeit, den aktuellen Stand des Wettbewerbs auf der Homepage und den Social Media Kanälen von SPORT.LAND.Niederösterreich mit zu verfolgen.
Abgerechnet wird das große niederösterreichische Bewegungskonto am Tag des diesjährigen Wachaumarathons, dem 17. September 2017. Danach werden die Ortschaften mit den meisten gesammelten Bewegungsminuten pro Einwohner geehrt und ausgezeichnet. Neben den drei aktivsten Gemeinden in den Kategorien „0 – 2500 Einwohner“, „2501 – 5000 Einwohner“, „5001 – 10.000 Einwohner“ und „über 10.000 Einwohner“, gibt es in einer allumfassenden Individualwertung auch wertvolle Sachpreise für die 1000 aktivsten Mitstreiterinnen und Mitstreiter des Wettbewerbs.

Download Präsentation


Sport & Freizeit

BIEDERMEIER-RADWANDERWEG VON PIESTING BIS GUTENSTEIN, SPORTSTRECKE BIS ROHR IM GEBIRGE

 

Der Piestingtalradweg lädt zu einer genussvollen Radfahrt durch das Tal der Dichter (Ferdinand Raimund), der Musiker (Johannes Brahms) und der Historienmaler Friedrich Gauermann und Leopold Kupelwieser ein. Einige Pavillons entlang der Strecke zwischen Markt Piesting und Gutenstein bieten Einblicke in die Zeit des Biedermeiers von 1815 bis 1848. Die Ausstellung im Waldbauernmuseum in Gutenstein lässt diese vergangene Zeit im Piestingtal wieder aufleben.

 

Vom Thermenradweg (EuroVelo9) kommend biegt man in Sollenau in den durchgehend asphaltierten und beschilderten Piestingtalradweg ein. Die Route führt über Felixdorf, Steinabrückl und Wöllersdorf ca. 22 km nach Markt Piesting. Bis Gutenstein führt der Radweg ab nun durch das Biedermeiertal und endet nach 21 km.

Charakteristik: Bis Gutenstein eine Tagestour für Genussradler und Familien.

 

Nähere Infos erhalten Sie unter:

 www.niederoesterreich.at/piestingtal-radweg

www.wieneralpen.at/outdoor/bike-und-rad/auf-der-piestingtal-radroute-durch-das-biedermeier

 

 

SPORTGEMEINDE


Unsere Sportanlagen wurden von den Ortmanner Arbeitern erbaut und boten seit der Nachkriegszeit die Grundlage für die sportliche Freizeitgestaltung der Bevölkerung der ganzen Region. Die Übernahme des gesamten Sport-Areals (48.000 m²) durch die Gemeinde und die hervorragende Zusammenarbeit mit den Funktionären der Kultur- und Sportorganisation Ortmann zeigen positive Auswirkungen im Sportgeschehen.

 

 

Freibad

 

Unser solarbeheiztes Freibad ist mit zwei Becken ausgestattet, auf einer Liegewiese im Ausmaß von 15.000 m² findet der Gast Erholung im Schatten hoher Ulmen, oder Gelegenheit zu sportlicher Betätigung bei Boccia, Tischtennis oder Beachvolleyball. Eine Spieleinheit für Kleinkinder, zwei Rutschen und ein gut geführtes Buffet vervollständigen das Angebot für unsere Gäste.


Preisliste und Öffnungszeiten 2017

Funpark

 

Der vor einigen Jahren errichtete Funpark, im Ausmaß von 12.000 m² (Zufahrt Quellenstraße), liegt zwischen Piesting und Lobenbach und ist frei zugängig (bei Schlechtwetter Wintersperre). Sie finden dort Skatingplatz, Quarterpipe, Mini-, Slide- und Funramp, Streetballplatz, Beachvolleyballplatz und Fußballwiese zur kostenlosen Benützung.

 

 

 

 

 

Tennisplätze

 

Der Tennisclub in der Stadionstraße verfügt über 6 gepflegte Tennisplätze, es werden Trainingsstunden und Kinderkurse angeboten. Vereins-, ASKÖ- und Jugendmeisterschaften sind gerne und gut besuchte Ereignisse der Tennis-Saison.

 

 

 

 

 

Eislaufplatz

 

Ein Teilbereich des Freibades wird im Winter zum Eislaufplatz umfunktioniert. Der Eislaufplatz vermehrt das Winter-Sportangebot zur besonderen Freude der Kinder.

 

 

 

 

Skilift Quellenwiese

 

Skifahren vor der Haustüre, ohne lange Anfahrt oder Wartezeiten, das bietet der Skilift auf der Quellenwiese, am Beginn der Ochsenheidstraße. Der Fremdenverkehrsverein Neusiedl mit einigen engagierten Funktionären sorgt für den Liftbetrieb und in der gut geführten Enzianhütte ist immer alles zum „Aufwärmen“ der kleinen und großen Skifahrer bereit.

 

 

 

 

 

Paddeln

 

An der malerischen Hollinger-Wehr steht ein Bootshaus des Paddelclubs, die Kinder haben dort ihren besonderen Spaß bei den Trainingsstunden, aber auch für Erwachsene bringt Paddeln in der Piesting ein sportliches Freizeitvergnügen.

 

 

 

 

 

 

Fußball

 

Der SC Ortmann ist jedem Anhänger des runden Leders seit Jahrzehnten ein Begriff, unser Verein hat viele Spitzensportler hervorgebracht und unzählige Meisterschaften und Freundschaftsspiele gewonnen. So ist Fußball auch heute Tradition und engagierte Funktionäre sorgen für einen umfangreichen Spielbetrieb und vor allem für die  Ausbildung des Nachwuchses. In einer Fußballschule werden bereits die „Fußballküken“ mit den Aufgaben eines Fußballspielers vertraut, die Beaufsichtigung der Schulaufgaben hilft den Kindern dabei, die fröhliche Gemeinschaft bei Sport und Spiel als Freizeitbeschäftigung so richtig genießen zu können.

Zu den ganz „Großen“ unserer Skiwelt zählt die Neusiedlerin
Michaela Dorfmeister

mit Silber im Super G bei den Olympischen Spielen 1998 in Nagano,
Silber in der Abfahrt und Bronze im Super G bei der Weltmeisterschaft 1999 in Vail,
Siegerin des Riesentorlaufweltcups 2000,
Weltmeisterin in der Abfahrt 2001 in St. Anton,
Siegerin des Gesamtweltcups 2002,
Weltmeisterin im Super G 2003 in St. Moritz,
Siegerin des Abfahrtsweltcups 2002,
Österreichs Sportlerin des Jahres 2003,
Siegerin des Super G-Weltcups 2005,
Siegerin des Abfahrtsweltcups 2006,
Siegerin des Super G-Weltcups 2006,
Doppel-Olympiasiegerin in der Abfahrt und im Super G 2006 in Turin

WANDERN

 

Ochsenheid-Waidmannsfeld über Neusiedl ca. 1 Stunde bis zur Kapelle am Bergübergang, herrlicher Ausblick, weiter ca. 1/2 Stunde bis zum Kirchenberg mit der schönen Pfarrkirche und ca. 1/4 Stunde bis zum Mostheurigen Postl


Schallhof über die Kohlhofmühle ca. 1 Stunde


Quarb bis Reichental, über den Radweg entlang der Piesting ca. 3/4 Stunde


Kitzberg (771 m) über die Ochsenheid ca. 1 Stunde, oder ab Haltestelle Wipfelhofstraße ca. 2 Stunden, das Rudolf Fordinal-Haus wurde auf eine Selbstversorgerhütte umgestellt


Feichtenbach-Waxeneck über den Karnitschgraben zum Hotel Feichtenbach, ca. 1 1/2 Stunden, weiter ca. 1 Stunde aufs Waxeneck, oder ab dem Hals ca. 3/4 Stunde, Schutzhaus ganzjährig bewirtschaftet
(Öffnungszeiten: NOV/Wochenende, DEZ-MÄRZ/Wochenende+Ferien, FEB geschlossen)


Myrafälle über Muggendorf bis zum Karnerwirt ca. 2 Stunden


Unterberg Anstieg ab Myralucke oder über Forststraße ca. 2 Stunden, bewirtschaftet


Mandling ab Haltestelle Ortmann ca. 2 Stunden